Hundeschule TAVA
"TAVA" unterwegs Anmeldeformulare

Veranstaltungen

10 JAHRE HUNDESCHULE “TAVA“

wurde mit einem festlichen Wochenende gefeiert!

Anlässlich des Jubiläums wurde das Festwochenende am 05.09.2008 mit einem Live-Konzert der Kreuznacher Rockgruppe BACKDOOR eröffnet. Ursprünglich war ein OPEN AIR geplant, aufgrund des unbestimmten Wetters, wurde allerdings ein „OPEN DÄR“ (=offene Tür / Feilbingerter Sprachgebrauch) daraus. Die festlich geschmückte und gemütlich hergerichtete Halle bot alles, was das Herz begehrte, GUTE MUSIK INKLUSIVE! Es war ein Live-Konzert ohne großen Schnick-Schnack mit einer sehr überzeugenden Gruppe, in kleiner geselliger Besucherrunde. Als Feilbingert gegen etwa 22 Uhr von einem Platzregen heimgesucht wurde, ging ein „erleichtertes“ Raunen durch die Halle. Die Entscheidung das Konzert in der Halle stattfinden zu lassen, war goldrichtig!

Weiter ging es dann mit den Jubiläumsfeierlichkeiten am Sonntag, den 07.09. mit dem Tag der offenen Tür 2008. Ein sehr abwechslungsreiches und buntes Programm erwartete die Zuschauer.

Um 11 Uhr wurde mit einem gemütlichen Frühschoppen begonnen und pünktlich um 12 Uhr begann der ökumenische Gottesdienst mit den Feilbingerter Gemeindepfarrern Ruble und Schlag. Herr Pfarrer Schlag traute dem Wetter wohl genauso wenig wie wir, er hatte seinen Regenschirm zum Gottesdienst mitgebracht. Herr Pfarrer Ruble fand sehr schöne und speziell für Hundeführer zutreffende Worte in seiner Predigt. Nach der Segnung aller anwesenden Zwei- und Vierbeiner, schloss der Gottesdienst und es folgte eine kleine Pause.

Gegen 13.20 Uhr eröffnete Thomas Reinhard mit einer kleinen Ansprache das offizielle Programm. In seiner Rede bedankte er sich bei seinem TEAM und bei allen Freunden und Gönnern der Hundeschule.
Ein Traum war für ihm mit dieser Hundeschule in Erfüllung gegangen und er habe heute immer noch genauso viel Freude daran, Menschen und ihren Hunden den richtigen Weg aufzuzeigen, wie dies vor 10 Jahren der Fall war! Das Showprogramm begann direkt im Anschluß, als Moderator Christian Wolf das Wort übernahm. Als Erstes stand die KINDERGRUPPE in den Startlöchern. Sieben Jungen und Mädchen im Alter von 7-14 Jahren wollten zeigen, wie viel Spaß es ihnen machte mit ihren Hunden zu arbeiten. Mit Plüschtier in der Tasche und Hund an der Leine zeigten sie eine schöne Darbietung, die die Zuschauer begeisterte.

Als nächstes zeigte JUTTA KRATTNER mit ihrem 8 Monate alten Golden Retriever Rüden ISCO, wie man den gerade bei jungen Hunden ausgeprägten Spieltrieb, für die Erziehung des Hundes nutzen kann. Es war eindrucksvoll, wie spielerisch leicht und motiviert dieser junge Hund arbeitete.

Ähnlich verspielt, tanzten nun die TANZMÄUSE der Kolpingfamilie Hallgarten unter der Leitung von Jutta Hagner auf. Die neun Mädchen im Alter von 4-7 Jahren, waren in ihren Hexenkostümen ein schöner Anblick.

Weiter ging es mit vier Clicker-Einzelvorführungen. Der Clicker als Hilfsmittel in der Hundeerziehung, gewinnt immer mehr Freunde und kann in allen Arbeitsbereichen des Hundes eingesetzt werden. So wurden hier Kinder per Hund mit Lollies versorgt, ein Hund tanzte auf dem Rücken des Herrchens, ein Hund sprang Seil und eine Hündin konnte sogar ihren Namen buchstabieren. Hier wurden insgesamt sehr schöne „Clicker-Ideen“ präsentiert.

Die erste Vorführungspremiere feierte die DogDance-Gruppe. Nach dem Tag der offenen Tür im letzten Jahr hatte sich diese Gruppe zusammen gefunden, um DogDance auszuprobieren. Bereits nach Absolvieren des Schnupperkurses stand fest: beim nächsten Tag der offenen Tür sind WIR dabei! Sechs Frauen und mittendrin ein einziger Mann, präsentierten stolz eine sehr schöne DogDance-Choreografie zur Musik von Country Roads.

Direkt im Anschluss wurde eine weitere Vorführungspremiere angekündigt. Die relativ neue Hundesportart TREIBBALL wurde vorgestellt. Vier Mensch-Hund-Teams wollten zeigen, wie der Treibball-Sport aufgebaut und ausgeführt wird. Leider erschwerte der böige Wind die Vorführung sehr, sodass die Hunde, abgelenkt durch die vielen nötigen helfenden Hände, nicht die gewohnte Leistung zeigen konnten. Ein kleiner Einblick in diesen über Distanzkontrolle aufgebauten Sport, konnte den Zuschauern dennoch vermittelt werden.

Ein Gemisch aus Gehorsamsübungen und Kunststückchen zeigte nun Thomas Reinhard mit seinen Berner Sennenhunden CONRAD und FELIX. Ob zu Fuß oder auf dem Fahrrad, ob Kunststückchen oder Gehorsam, die Hunde arbeiteten freudig und sehr motiviert. Auch als später noch CHARLIE der Podenco hinzu kam, konnte man sehen, wie viel Freude die Hunde bei der Arbeit hatten und von welchem Vertrauen das Verhältnis der Hunde geprägt ist.

Das Hunde auch körperliche Arbeit verrichten können, zeigte nun Jutta Förster mit ihrem Alaskan Malamute DUKE. Wagen ziehen war nun angesagt und das es sich hier nicht immer um „tonnenschwere“ Fracht handeln muss, zeigten die Beiden auf eine sehr schöne Art und Weise. So wurde zum Beispiel unser „TAVA-Kind“ Milena, genauso souverän und sicher transportiert wie die Jack Russel Hündin VAJU auf einem dicken roten Kissen. Auch wurden die richtigen Einsendungen der TAVA-Preisrätselteilnehmer auf diesem Wege auf den Platz gebracht.

Bei der Ziehung und Verlesung der Gewinner des TAVA-Preisrätsels, hatte Christian Wolf vierbeinige Unterstützung. Wie sich das für eine Hundeschule schickt, wurden hier die Gewinner auch von einem Hund gezogen. Heike Vetter hatte ihrem Berner Sennenhund ACE beigebracht, welche Aufgaben von einem Glück-bringenden-Berner zu erfüllen sind. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, wurden von ACE zehn glückliche Gewinner ermittelt.

Es folgte eine kurze Pause. Der Grill lief auf Hochtouren, das Salat-und Kuchenbuffet war ausgezeichnet und auch das Angebot an Verkaufsständen war sehenswert. Die Pause wurde ebenfalls von den Club-Mitgliedern genutzt, um den nächsten Programmpunkt vorzubereiten.

Um kurz nach 15 Uhr ging es weiter im Programm. Anlässlich des 10 jährigen TAVA-Jubiläums waren der Ortsbürgermeister Herr Arno Bumke und die Feilbingerter FDP-Landtagsabgeordnete Frau Nicole Morsblech gekommen um ihre Grüße und Glückwünsche zu verkünden.

Weiter ging es dann mit einem echten Krimi, deren Hauptdarstellter, wie könnte es anders sein, HUNDE waren! Die Club-Mitglieder der Hundeschule hatten sich eine nette Geschichte ausgedacht, in der es, wie in einem echten Roman, um Bandstifter, Verletzte, Sanitäter, Feuerwehrleute (-hunde), Polizisten und Reporter ging. Schön anzusehen, reibungslos dargestellt und spritzig kommentiert von Thomas Reinhard präsentierten sich die „Clubber“ von ihrer besten Seite. Eine Vorführung die junge und ältere Zuschauer gleichermaßen begeisterte!

Einen kleinen Hauch von Südsee-Faszination wollten nun Heike Vetter und ihre Berner Sennenhündin MAYA, mit ihrer DogDance-Einzelvorführung nach Feilbingert zaubern. Sie machten deutlich, dass DogDance ein harmonisches Miteinander im Einklang zur Musik und ein paar schön gesetzte Akzente, bei denen der Hund besonders zur Geltung kommt, ausmacht.

Bei der nächsten Vorführung ging es um Schnelligkeit, Beweglichkeit und Präzision. AGILITY-SPEZIAL wurde angekündigt. Kerstin Fortkamp und ihre Border Collie Hündin HAZEL arbeiteten bewegliche, lebende Agiltiy-Hürden ab. Die Hürden hatten die Namen Sukie, Rebecca, Kim und Marie-Claire und waren blitzschnell unterwegs, formierten sich nach jedem Durchgang zu einem neuen Hindernis, welches HAZEL blitzschnell und ohne Fehler nahm. Eine super schöne und toll ausgearbeitete Vorführung, die die sechs „Damen“ hier zeigten. Das Publikum war begeistert!

Mit DogDance ging es nun weiter im Programm. Die TAVA-Dancer zeigten ihre neue Choreografie zum neuen Lied, in passendem Outfit. Auf die Hüte wurde zu Beginn der Vorführung, wegen der starken Windverhältnisse, verzichtet, dennoch überzeugte die Darbietung. Menschenpyramide und durch geschlossene Reifen springende Hunde, Synchronität und Harmonie in der Gruppe waren ausschlaggebende Faktoren für eine gelungene Vorführung.

Tänzerisch ging es auch weiter mit der Showtanzgruppe SOLIMA aus Hallgarten. Die neun Mädchen im Alter von 12-15 Jahren, unter der Leitung von Sarah Sause und Jessica Hagner, zeigten ihr Können auf dem Besucherplatz während auf dem Vorführgelände bereits die Geräte für die Agility-Vorführung aufgebaut wurden.

Als Agility-Vorführung wurde den Zuschauern in diesem Jahr, ein Staffellauf präsentiert. Zehn Teams erarbeiteten sich nacheinander einen Parcours und übergaben dem jeweils nächsten Starter eine „Staffel-Wurst“. Witzig und anfeuernd kommentiert wurde diese Vorführung von Gaby Oberst. Zum Abschluss der Vorführungen durchlief Kerstin Fortkamp mit ihrer Border Collie Hündin DARAH den gesamten Parcours.

Zum Abschluss des offiziellen Vorführungsprogrammes wurden die Gewinner des Fotowettbewerbes der Hundesnackbar bekannt gegeben. Anschließend hatten alle Besucher die Möglichkeit mit ihrem eigenen Hund, unter Anleitung den gestellten Agility-Parcours auszuprobieren.

Leider ist es hierzu nicht mehr wirklich gekommen, da uns jetzt das Wetter endgültig einen Strich durch die Rechnung machte. Das offizielle Programm war gerade beendet, begann es in Strömen zu regnen… …was hatten wir ein Glück!!!

Die Besucher-Reihen lichteten sich nun sehr schnell. Zurück blieben einige, sich ins Trockene gerettete Helfer und Akteure des heutigen Tages. Nach etwa 15 Min. verging der Regen und die Sonne lachte über uns, während wir mit den Aufräumarbeiten begannen.

Eine gelungene Veranstaltung lag hinter uns. Alle Helfer und Akteure haben so gut und harmonisch Hand in Hand gearbeitet, dass wir uns schon jetzt auf die nächste Veranstaltung freuen können. Wenn auch nicht alle Vorführungen perfekt funktioniert haben, können wir dennoch stolz auf das gebotene, abwechslungsreiche Programm und die durchaus positive Darstellung unserer Hunde und unserer Hundearbeit sein!

Ein herzliches DANKESCHÖN an dieser Stelle nochmals an alle Helfer, Gönner, Akteure und Freunde, ohne diese eine solche Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit EUCH und EUREN HUNDEN zu arbeiten!

Hier gehts zu den Bilder


TOP | Impressum

©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you