Hundeschule TAVA
Unser Agility-Team Welpen-Agility-Vorbereitungskurs I Welpen-Agility-Vorbereitungskurs II Agility-Anfänger Agility-Fortgeschrittene
Agility-Turnierhunde-Vorbereitungskurs DogDance-Schnupperkurs DogDance-Aufbaukurs Treibball-Anfängerkurs TAVA Dancer

Offenes Turnier bei den Agility-Freunden in Oppenheim

Obgleich wir am Morgen des 12.08.07 noch nicht wussten, ob Imma und Meggie einen Startplatz bekommen, brachen wir doch gemeinsam nach Oppenheim auf. Es versprach ein schöner Tag zu werden und es sollte sich lohnen, wie sich später herausstellte. In Oppenheim angekommen konnten wir auf den letzten Drücker doch noch einen Startplatz für Imma und Meggie ergattern und somit war das „TTT Tava Turnier Team „ komplett. Doch nun zu unseren Läufen.

A1: Ulli und Brazil haben im A-Lauf so schön angefangen (eigentlich war der Parcours wie für die beiden gemacht), doch 3 Hindernisse vor Schluss passierte das für uns Unfassbare... das AUS für die beiden. Immer wieder von Hinky gepredigt.... „lass NIE deinen Hund aus den Augen“... Ulli hat es kurz getan, sie war sich ihrer Sache zu sicher, und Brazil, völlig auf sich allein gestellt, hat entschieden. Leider war es die falsche Entscheidung. Allerdings befanden sich die beiden in guter Gesellschaft, denn es scheiterten enorm viele an dem eingangs für so leicht befundenen Parcours. Im Jumping waren die beiden von der Konkurrenz wieder nicht einzuholen, fehlerfrei und schnell auf Platz 1 mit 8 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

A2: Terri und ich, seit unserem Aufstieg ja viel lockerer unterwegs, triumphierten gleich mit 2 Siegen. Die Coolness und die psychische Befreiung stellte sich dennoch erst nach der Einnahme von „Richterin Irene Solfs Rescue Bonbons“ ein. Der A-Lauf lief schon richtig gut bis auf einen Kontaktzonenfehler am Steg. Im Jumping waren wir beide dann so richtig gelöst. Ich, von Terris Frühstart und ihrer Schnelligkeit ein wenig überrumpelt (damit hatte ich nicht gerechnet), habe es dann doch geschafft ab Hindernis Nr. 3 wieder die Führung zu übernehmen. Es lief einfach traumhaft, allerdings schien bei Hindernis Nr. 13 abrupt die Wirkung von Irenes Rescue-Pillen nachzulassen...... kurzfristige Orientierungslosigkeit des Hundeführers!?! An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Terri, die mir hier den A.... gerettet hat. Nach kurzer Denkpause ging es genauso schnell und fehlerfrei weiter. Zwei klasse Läufe wurden jeweils mit dem 1. Platz belohnt.

A3: Die Königsklasse – am Start Imma und Meggie. Im A-Lauf ging es schon heiß her – Meggie, außer Rand und Band ließ sich sehr schön von Imma führen, klappte auch alles super bis auf einen Kontaktzonenfehler am Abgang der Wippe – Meggie, das Geschoss, konnte wirklich nicht mehr bremsen und rutschte über die rote Zone weg. Schade, denn bei der erstklassig besetzten A3-Klasse bedeutete dieser kleine Fehler Platz 6. Aber der Jumping war der Hammer. Imma musste als erste der Standards an den Start – gleich nach ihr, Hinky und Kim. Meggie, immer noch außer Rand und Band (Imma konnten wir mit einem starken Kaffee mit viel Milch und Zucker für die Nerven etwas beruhigen) ließ sich von der dann „ruhigen“ Imma leise und wendig führen – nur an einem Knotenpunkt, der aus einem fürchterlichen Wirr Warr von Hindernissen bestand, wurde es kurzfristig im Parcours etwas laut. Keine Panik – das läuft! Meggies geschultes Ohr deutete das Überschlagen von Immas Stimme völlig richtig und reagierte entsprechend. Der Lauf endete fehlerfrei in 26 Sekunden. Wahnsinn. Hinky konnte das natürlich nicht auf sich sitzen lassen und legte nach, fehlerfrei in 25 Sekunden. Der Rest des A3 Standardfeldes konnte diese beiden nicht einholen und Imma war am Ende überglücklich. Mit glänzenden Augen und einem Strahlen im Gesicht nahm sie ihr „erstes“ Hindernis als Belohnung für den 2. Platz in Empfang.

Schreiberling - Gaby Oberst

TOP | Impressum

©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you