Hundeschule TAVA
Unser Agility-Team Welpen-Agility-Vorbereitungskurs I Welpen-Agility-Vorbereitungskurs II Agility-Anfänger Agility-Fortgeschrittene
Agility-Turnierhunde-Vorbereitungskurs DogDance-Schnupperkurs DogDance-Aufbaukurs Treibball-Anfängerkurs TAVA Dancer

Heimspiel in Neu-Bamberg –

hart erarbeitetes erstes V0 für Kerstin und Darah

Am 18.11. starteten wir zum Heimspiel nach Neu-Bamberg. Endlich mal wieder ein Turnier vor unserer Haustür, endlich mal nicht so weit fahren müssen, endlich mal nicht so früh aufstehen müssen. Ein wahres Wellness-Vergnügen für Leib und Seele.....

Wir waren alle ziemlich relaxt und stellten uns in unserem Jahres-Abschlußturnier in den Sparten A1 Standard und A1 Midi bereitwillig der Konkurrenz. Etwas Kribbeln im Bauch war schon vorhanden, denn es war das erste Turnier nach unserem Trainerwechsel im Oktober und wir 6 harrten der Dinge, die da kommen sollten.

Kerstin und Darah mussten als erste ran, denn die Standards fingen an. Ein wunderbarer Lauf begeisterte uns und die Zuschauer. Uns etwas mehr, denn Kerstin und Darah schafften ihr erstes V0, das wohl verdient und hart erarbeitet war. Und das in einer Zeit von der Terri und ich nur träumen können. Trotzdem ein kleiner Vermutstropfen, denn es waren am Ende doch noch 4 Teams schneller als die beiden – Fazit: Platz 5. Der Jumping wurde bei einem Fehler mit Platz 10 belohnt. In der Gesamtwertung ein toller 5. Platz bei 27 Startern.

Wir zwei beiden, Terri und ich, hatten uns eigentlich vorgenommen unseren Aufstieg in die A2 mit unserem 3. Null-Fehlerlauf zu schaffen und uns anschließend gebührend feiern zu lassen. Nix da!!! Wurde leider nichts draus. Ein Wort an unsere Fans: „Leider müsst ihr jetzt auf Prosecco und Lachsschnittchen bis zur nächsten Saison warten, sorry!“ Trotzdem keine Spur von Enttäuschung oder Traurigkeit, denn Terri war im A-Lauf, trotz Hallenkoller, super motiviert, schnell und keineswegs getresst - sie hatte sichtlichen Spaß – einziges Problem war der Steg und der direkt unter dem Aufgang liegende lange Tunnel. Dadurch konnte ich nicht bei ihr bleiben und musste sehr weit rauslaufen. Fazit: DIS, denn Terri kam zurück und rannte, wie gesagt übermotviert, durch den Tunnel. Der Jumping gelang dann aber wieder mit einem Null-Fehlerlauf im Parcours, aber leider mit Zeitfehlern, denn die Motivation hatte etwas nachgelassen und der Hallenkoller drohte sich wieder einzustellen – Platz 2 (Danke an die ausscheidende Konkurrenz).

Nun zu unserem Ullichen. Tja, was soll ich sagen oder schreiben. Der gute Wille war da. Die beiden haben sich einiges vorgenommen, am Können liegt es nicht. Wenn man bedenkt, dass wir bei unserer neuen Trainerin „WM-Parcourse“ laufen – und das fehlerfrei, wundert man sich dennoch, dass es in der letzten Zeit bei Ulli und Brazil im Turnier nicht so recht klappen will. Brazil war so übereifrig und aufgedreht, so nach dem Motto „Die Arena gehört mir, schaut alle her!“ aber hatte mächtig Spaß. Leider ließ der Spaß auch im Jumping nicht nach. Fazit: Beide Läufe DIS.

So, ihr Agi-Freaks, wir verabschieden uns bis zum nächsten Jahr mit einem feuchtfröhlichen Wuff Wuff und freuen uns schon auf die kommende Saison und ein baldiges Wiedersehen.

Der Schreiberling - Gaby Oberst


TOP | Impressum

©2006 Copyright and Site-Design by CM-Design4you